Tipps & Tricks

Verbrenner für USB-Geräte

Allen „Outdoorern“, die bei autarken Trips nicht auf Smartpone und Co. verzichten wollen, bietet der BioLite CampStove eine nette Alternative zur Tranja oder dem Flüssiggaskocher. Der ab Frühjahr diesen Jahres für umgrechnet 129 $ erwerbbare „Campingofen“ kann mit jeglicher Biomasse befeuert werden und bietet zusätzlich noch eine USB-Ladestation, über die Smartphone, GPS, usw. aufgeladen werden können.
Ich nenne den CampStove allerdings beabsichtigt nur als Alternative zu einem Kocher, denn nur als reine Ladestation würde ich das knapp 1 kg schwere Gerät nicht mitschleppen. Hier ist eine Outdoorsolarzelle mit einer ähnlich guten/schlechten elektrischen Effizienz von rund 10% vorzuziehen. Diese für 2 Stunden in die Sonne zu legen, oder am Rucksack zu befestigen scheint mir wesentlich entspannter als über die selbe Zeit den kleinen Ofen ständig mit Brennmaterial zu füttern.
Aber wenn man es mit der Zubereitung des Abendessens verbinden kann… ein nettes Feature!

11. April 2012

Freie Karten für’s Garmin

Wer genauso wie ich keine Lust hat für eine neue Karte über 100,- € auf den Tisch zu legen (z.B. aktuell die Topo Deutschland 2010 für schlappe 159,- € bei Amazon), dem möchte ich heute ein paar kostenlose Alternativen vorstellen, mit denen ich in letzter Zeit sehr sehr gut gefahren und gewandert bin.
Ganz allgemein sei hier zu Anfang das freie Projekt OpenStreetMap“ (OSM) genannt, auf dessen Seiten reichlich Material zu finden ist und auf dem auch die folgend vorgestellten Karten alle samt basieren.

Beginnen wir mit den Komplettkarten, diese haben zwar den Nachteil, dass Sie relativ viel Speicherplatz benötigen (was bei den heutigen Speicherkartenpreisen aber ein immer geringeres Problem wird), man dafür aber ein AiO (AllInOne) Paket immer dabei hat und sich nicht vor jeder Tour vergewissern muss, ob der richtigen Kartensatz mit an Board ist.
Hierzu bietet der User „Computerteddy“ auf der schon zuvor genannten Plattform OpenStreetMap einige fertige Standardkarten an: OSM-Komplettkarten
Die heruntergeladene *.img muss man jetzt lediglich auf der Speicherkarte des Garmin mit Ordner „garmin“ ablegen (falls  dieser noch nicht vorhanden ist, so kann er einfach erstellt werden) und im Geräte-Menü bei der Kartenauswahl aktivieren.

Wenn nicht genügend Speicherplatz für eine Komplettkarte bereit steht, oder man mit langen Ladezeiten gequält wird, bietet sich die Alternative nur Teilkarten, s.g. Kacheln von den Orten und Gegenden in denen man sich vorzugsweise aufhält auf das Garmin zu laden.
Unter folgendem Link kann man sich individuelle Zusammenstellungen von Teilkarten und Kachelsätzen je nach Wunsch und Speicherplatz erstellen und ebenfalls als völlig umkompliziert zu übertragene gmapsupp.img (s.o.) herunterladen. (Achtung: Die Webseite funktioniert nicht mit dem Internet Explorer! Ich empfehle den Firefox 6.0.)
Mann muss lediglich mit einem kleinen Häckchen unter der Überschirft den Auswahlmodus aktivieren und kann nun die gewünschten Kacheln per Mausklick markieren. Wenn man seine Auswahl getroffen hat muss man im linken Bereich seine Emailadresse eintragen, an die der Downloadlink zum Kartenpaket geschickt wird (die Erstellung des Pakets kann einige Zeit in Anspruch nehmen).

24. August 2011

Hähnchen am Spieß!

Eine Aktion die schon lange auf meiner To-Do-Liste stand konnte ich über Pfingsten nun endlich in die Tat umsetzen. Mit den Jungpfadfindern waren wir auf Hike, sprich die Kids mussten zum Lagerplatz wandern und wir Leiter hatten entsprechend den Tag über Zeit mal ein „Hähnchen am Spieß“ über dem offenen Feuer zu braten.
Zuerst wurde ein Feuer entfacht und gut geschürt um einen schönen Grundstock an Glut zu erhalten. Die frischen Federviecher würzte ich mit Hähnchengewürz, bevor sie auf den Spieß geschoben und mit Hilfe einer Schnur fest verknotet wurden. Unter stetigen Wenden und Erhaltung einer konstanten Glut hieß es jetzt 3 Stunden waaaaaaaaaaaaaarten. Zum Schluss pinselte ich die Tierchen noch mit meinem handgeschnitzen Pinsel mit guter BBQ-Sauce ein und ließ sie noch einmal kurz und kräftig brutzeln. Das war’s dann auch schon und geschmeckt hat es echt super 🙂 .

21. Juni 2011

Gratis Parken

Da ich das kommende Wochenende im Mercure Hotel in Aachen verbringen werde und keine Lust habe dafür rund 50,- EUR an Parkgebühren zu bezahlen suchte ich nach „freien Parkmöglichkeiten“. Mein vor Ort studierender Bruder hatte mir zwar schon ein paar Insidertipps gegeben, aber im guten alten World Wide Web stieß ich soeben auf www.gratisparken.de.
Hier kann man nach freien Möglichkeiten in sämtlichen Städten Deutschlands suchen. Zum Download werden POIs für gängige Navisysteme angeboten und was ich besonders gut finde, ein Google Earth Plugin (gratisparken.kmz), dass einem alle gratis Parkmöglichkeiten auf der Karte anzeigt.
Ich habe jetzt 4 Anlaufstellen in Aachen gefunden und in mein Navi geladen, mal sehen ob das auch so stimmt… und ich das komplette Wochenende frei parken kann.

03. Dezember 2009

Lowa Kletter- & Wandertouren

Der Sportschuhhersteller Lowa bietet auf seiner Homepage zahlreiche ausgarbeitete und gut beschriebene Wander- & Klettertouren frei als PDF-Download an. Lowa Wandertipps
Einige der beschriebenen Klettersteige habe ich selbst schon bestiegen und kann die Empfehlungen daher nur weitergeben. So z.B. die Watzmannüberschreitung vor 3 Jahren, ein echtes Highlight!!!

02. Dezember 2009

Radroutenplaner NRW

Auf der Suche nach fertigen GPS-Tracks für Fahrradtouren in der Umgebung bin ich kürzlich auf die Webseite www.radroutenplaner.nrw.de gestoßen. Diese Seite vom Ministerium für Bauen und Verkehr des Landes NRW bietet einem neben diversen fertig augearbeiteten Touren die Möglichkeit schnell und einfach eine tolle Route im Radverkehrsnetz zu erstellen. Weiterhin kann man seine Route an besondere Kriterien anpassen, z.B. möglichst ohne Steigung, oder bevorzugt Themenrouten wählen, usw.. Zur fertigen Strecke kann man dann letztendlich eine Fahrtbeschreibung ausdrucken, sie mit Google Earth betrachten, oder aber (was das ganze für mich so schmackhaft macht) als Track (GPX-Datei) auf ein GPS-Gerät übertragen.

26. August 2009


Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Monatsarchiv

Themenarchiv

Impressum / Datenschutz