Dritte EG-Führerschein-Richtlinie macht Hoffnung

Eine vernünftige Regelung zum Anhängerführerschein ist in Sicht…
Ein Ausblick auf die „Dritte EG-Führerschein-Richtlinie (2006/126/EWG)“, die ab 19.01.2013 in Kraft treten soll macht mir Hoffnung. Unter anderem soll hiermit nämlich der blöde Passus zur zul. Gesamtmasse der Fahrzeugkombination aufgehoben werden (…mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zur Höhe der Leermasse des Zugfahrzeugs…). Dies würde mir endlich die Möglichkeit bieten einen Anhänger über 750 kg mit dem Klasse B Führerschein zu ziehen, denn bei der bisher zulässigen Kombination passte etwas anderes eh nie.

Neue Regelungen für die Fahrerlaubnisklasse BE
Die „Anhängerregelung“ ist grundlegend überarbeitet und wesentlich vereinfacht worden. Ab dem Jahr 2013 darf – wie bisher – ein Anhänger bis 750 kg zul. Gesamtmasse mitgeführt werden.
Darüber hinaus wird künftig auf die zul. Gesamtmasse der Fahrzeugkombination abgestellt: bis 3.500 kg zul. Gesamtmasse der Kombination genügt ohne weitere Voraussetzung eine Fahrerlaubnis der Klasse B.
Über 3.500 kg bis 4.250 kg ist (nach Wahl der Mitgliedstaaten) ein Fahrertraining oder eine praktische Prüfung oder beides zu absolvieren. Die technischen Vorschriften in Bezug auf diese Fahrzeuge sind zusätzlich einzuhalten.
In welcher Form diese Regelung in Deutschland Anwendung findet, wird derzeit noch geprüft.

Quelle: http://www.fahrschule24.net

19. November 2010

Artikel gespeichert unter: Allgemein

Dein Kommentar

Erforderlich

Erforderlich, versteckt


Kalender

Juni 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Aktuelle Artikel

Impressum / Datenschutz