Wasserski mit der GoPro 3

Bobber 2 Beim Wasserskifahren an der Blauen Lagune konnte ich vor einigen Wochen endlich mal meine GoPro 3 in geeignetem Umfeld testen. Mit Hilfe des Bobber 2 (einem „Schwimmgriff“), den ich kurz vorher noch geschenkt bekam ließen sich hierbei ein paar nette Clips aufnehmen (und zwar ohne Bange davor, dass die gute Cam bei einem Sturz auf Nimmerwiedersehen im See absäuft).
Mit der neusten Version des GoPro Studios habe ich dann gestern basierend auf einem Template (wovon diese verbesserte Version diverse bereit hält) innerhalb weniger Minuten aus dem Rohmaterial ein tolles kleines Video zusammengeschnitten (zwar mit ein bisschen Werbung, aber die finde ich jetzt nicht so tragisch).

jetzt kommentieren? 11. September 2013

10k Läufe in Bestzeit

Der vergangene Juni zeichnete sich mit zwei neuen persönlichen Bestzeiten auf 10 km als mein bisher erfolgreichster „Laufmonat“ ab. Mit 37:45 beim traditionellen Kempener Altstadtlauf  und zwei Wochen später mit 37:43 beim Charity Run in Krefeld war ich mehr als zufrieden. Ein großer Dank gilt dem Publikum und den vielen Freunden, die mich besonders in Kempen fast entlang der gesamten Laufstrecke angefeuert haben.

bisher 1 Kommentar 01. Juli 2013

GoPro Liveview (Videoüberwachung)

Videoüberwachung mit einer GoPro – eine wohl ehr seltene Anwendung, doch durchaus möglich! Die GoPro Cams eignen sich nämlich nicht nur für Action- und Sportaufnahmen, sondern auch hervorragend zur stationären Livebildübertragung.
Für ein Projekt im rauen Produktionsumfeld suchte ich nach einer Kamera, die ein Livebild mit möglichst großem Winkel zeigt. Zufällig kam ich auf die Idee zu einer Testaufnahme mit meiner GoPro Hero 2.  Das Ergebnis war perfekt, super Qualität, top Auflösung, simple Übertragung per HDMI und noch dazu im Vergleich zu anderen industriellen Anwendungen spottenbillig…

Für die letztendliche Projektumsetzung kam folgendes zum Einsatz:

jetzt kommentieren? 16. Mai 2013

Venloop 2013

Medaille Venloop Zieleinlauf Venloop Mein zweiter Halbmarathon in Venlo, dieses mal bei gut 20° C weniger als im vergangenen Jahr. War es 2012 noch ein Lauf bei früh sommerlichen Temperaturen in kurzem Laufdress, so machte vergangenen Sonntag der eisige Ostwind den Halbmarathon wortwörtlich zum 4. Lauf der Winterserie. Doch das Publikum puschte wieder einmal zu Höchstform. Unbekümmert von den wahrlich ekelhaften Wetterverhältnissen wurden die rund 5500 Läufer in bekannter Party-Manier begeistert angefeuert, wodurch ich meine Bestzeit auf den 21,1 km sogar noch auf 1:25:33 verbessern konnte.

Es war erneut grandios – DANKE HOLLAND 😀

jetzt kommentieren? 26. März 2013

Terminalserver 2012 Standalone

Zwischen den Terminal-Services des MS Server 2008 und 2012 hat sich im wesentlichen nicht viel geändert, so dass diese routinemäßig über Rollen und Features zu installieren sind. Die Remotedesktopdienste unterteilen sich in RemotedesktopgatewayRemotedesktoplizensierung, Remotedesktop-Sitzungshost und Remotedesktop-Verbindungsbroker, die somit auch auf verteilten Servern (Clustern) eingerichtet werden könnten.
Für mich aber völlig uninteressant, da ich einen simplen Standalone Terminalserver für 5 User in der Workgroup (also unabhängig einer Domäne) einrichten wollte, was soweit auch problemlos funktionierte.
Bis auf die „Verheiratung“ des Sitzungshosts mit dem Lizenzserver, denn hierfür gibt es weder im Server-Manager, noch in der RD-Lizensierungsdiagnose eine Möglichkeit…
Nach langer Suche wurde ich fündig, die fehlende Verknüpfung muss man bei der mir gewählten domänenlosen Konstellation quasi von hinten herum unterjubeln. Dies ginge über die Powershell, oder wie folgt, mit den lokalen Gruppenrichtlinien.

Local Computer Policy -> Computer Configuration -> Administrative Templates -> Windows Components -> Remote Desktop Services -> Remote Desktop Session Host -> Licensing

„Use the specified RD license servers“ = myservername

„Set the Remote Desktop licensing mode“ = Per User

bisher 3 Kommentare 12. März 2013

Winterlaufserie 2013

33. Nettetaler Winterlaufserie Nachdem ich erst im vergangenen Jahr die Nettetaler Winterlaufserie entdeckt hatte, nutzte ich sie auch in diesem Jahr direkt wieder zum Saisoneinstieg und als Vorbereitung für den anstehenden Halbmarathon in Venlo. Die drei Läufe im Januar – 10 km, Februar – 12,5 km und März – 15 km, waren wieder top organisiert und super besucht. Eine tolle Veranstaltung des LC Nettetal!

Meine Ergebnisse:

  • 10 km – 00:39:52
  • 12,5 km – 00:48:56
  • 15 km – 00:59:35

jetzt kommentieren? 11. März 2013

Mexikaner

Mexikaner In Hamburg kennengelernt habe ich den mir zuvor völlig unbekannten Mexikaner, ein fruchtig-scharfer Tomatenschnaps erfunden und überall gegenwärtig in der dortigen Kneipenszene. Wie ich erfuhr hat hier jeder Wirt so sein persönliches Spezialrezept, aber als Grundidee nehme man folgende Zutaten:

  • 0,5 l Korn
  • 1 l Tomatensaft
  • 0,25 l Sangrita
  • 2 cl Tabasco
  • 2 Teelöffel Pfeffer
  • 1 Teelöfel Salz
  • 1 Prise Zucker

Er hat ähnlichkeit mit dem „rostigen Nagel“ (Pinneken halb Korn, halb Tabasco), der mich in einer Vorster Kneipe vor einigen Jahren um ein Haar das Leben gekostet hätte *hust*) 😯 .

Wenn man den Alkohol, also den Korn (und besser auch den Tabasco) wegläßt ist das Teil womöglich auch ein super „Kater Killer“, denn im Tomatensaft und dem noch konzetrierteren Sangrita sind viele Mineralien und Salze enthalten, die dem Körper nach der Dehydration fehlen.

In diesem Sinne – „Helau und Alaaf“

jetzt kommentieren? 08. Februar 2013

Hamburg, meine Perle

Zum Jahreswechsel verbrachte ich mit guten Freunden ein paar tolle Tage in Hamburg. Trotz des ehr spartanischen Wetters nahmen wir fast alle Highlights bei Tag und Nacht in Angriff. Das neue Jahr begrüßten wir in außerordentlichem Ambiente auf der Silvesterparty im 25 Hours Hotel in der Hafen City. Auf dem Rückweg war klar, „Hamburg, meine Perle“ es war traumhaft mit dir!

jetzt kommentieren? 28. Januar 2013

neuere Beiträge ältere Beiträge


Themen

Referenzen

Impressum / Datenschutz